Juli 19

by admin

Apple Car - e car

Elektroautos vom iPhone-Erfinder? Das sind die neuesten Informationen rund um das Apple Car

Apple Car - Der Tech Gigant Apple ist das wertvollste Unternehmen der Welt und schlägt regelmäßig mit revolutionären Produkten hohe Wellen. In der Regel dreht es sich dabei um Software, Smartphones und Tablets, doch seit ein paar Jahren kommt auch immer wieder das Thema eines Elektrofahrzeugs , Apple Car der Kalifornier auf.

So besuchte Apple CEO Tim Cook bereits im Jahr 2015 Daimler in Sindelfingen, um über eine mögliche Partnerschaft zu sprechen. Ein knappes Jahr später endeten jedoch die Gespräche und damit vorerst auch das Thema Apple Car. Das intern „Projekt Titan“ genannte Unterfangen wurde von Apple anscheinend allerdings nie so ganz zur Seite gelegt und so kamen immer wieder Gerüchte um eine vermeintliche Zusammenarbeit mit bekannten Fahrzeugherstellern auf.

Zuletzt kamen durch solche Spekulationen die Autobauer Hyundai und Kia als mögliche Produktionspartner Apples in die Medien. Mit dem Bekanntwerden der Gerüchte machten die Aktienkurse der Unternehmen jeweils einen Sprung nach oben, was die großen Erwartungen des Marktes an das Apple Car beweist. Neben dem allgemeinen Interesse an Elektromobilität dürfte hier der Markenwert der Kalifornier auch eine nicht unerhebliche Rolle spielen.

Es kommt wieder Schwung in das „Projekt Titan“

Nach dem viele Jahre maximal Gerüchte um das Apple Car durch die Medien gingen, scheint nun neue Bewegung in das Elektrofahrzeugprojekt der Kalifornier zu kommen. Insbesondere das Anheuern neuen Personals sowie die Anmeldung fahrzeugbezogener Patente lassen vermuten, dass im Silicon Valley der Traum vom Apple Car noch nicht ausgeträumt ist.So wurde letztens bekannt, dass die Software des Fahrzeugs auf dem bereits bekannten Apple CarPlay beruhen soll. Letzteres soll in diesem Rahmen zu einem eigenständigen Betriebssystem weiterentwickelt werden. Auch die entsprechenden Chips für den Betrieb der Software im Fahrzeug sollen bei Apple bereits in der Entwicklung stecken.


In Sachen Personal kam in den letzten Monaten ebenfalls Bewegung in das Apple Car. So gehört nun der ehemalige BMW-Entwickler Ulrich Kranz zum Team der Kalifornier. Er war seines Zeichens an der Entwicklung der elektrischen BMW-Modelle i3 und i8 beteiligt und gründete mit Canoo sogar eine eigene Elektrofahrzeugfirma. Und auch ein ehemaliger Porsche Mitarbeiter gehört nun zum Apple Konzern: Der zuletzt als Baureihenleiter für den Porsche Cayenne tätige Ulrich Harrer ist als Fahrwerksspezialist bekannt und kann wertvolles Knowhow mit nach Silicon Valley bringen. Nach dem Kauf der Entwickler von autonomen Fahrsystemen Drive.ai durch Apple gehört nun außerdem auch deren ehemaliger Leiter der Erforschung von Fahrbetriebssystemen Tim Cheng zum Team.

Apple Car - Ein spannendes Patent?

Man hätte es auch nicht anders erwartet – auch bei der Entwicklung seines Elektrofahrzeugs geht Apple neue Wege und strebt mit innovativen Ideen nach vorn. Dies zeigt ein nun von den Kaliforniern eingereichtes Patent, dass dem Fahrzeug erlauben soll seine Größe zu ändern. Dies soll durch gasgefüllte Kissen ermöglicht werden, die sich jeweils in der Front und am Heck des Autos befinden.

So kann beim Einparken in eine knappe Parklücke das Gas aus den Stoßfängern abgepumpt und auf diese Weise die Fahrzeuglänge reduziert werden. Vor Fahrtbeginn werden die Kissen dann wieder aufgepumpt, um die nötigen Sicherheitsstandards und einen ausreichenden Aufprallschutz zu gewährleisten. Nur weil Apple ein entsprechendes Patent angemeldet hat, heißt das aber noch lange nicht, dass das Apple Car auch über diese Funktion verfügen wird. Die entwicklungsfreudigen Kalifornier melden jedes Jahr unzählige Patente an, von denen es nur wenige bis in das fertige Produkt schaffen.

Starke Partner in Asien

Bereits bei den Gesprächen mit Hyundai und Kia für die Zusammenarbeit beim Apple Car zeigte sich Apples Blick nach Asien in Sachen Produktionspartner. Nun berichtete die Nachrichten Agentur Reuters unter Berufung auf Insider, dass Apple mit den chinesischen Unternehmen BYD und CATL über die Lieferung der Batterien für das eigene Elektrofahrzeug verhandelt. Laut einem Artikel der Korea Times könnte die Fertigung des ersten Apple Cars zudem in Südkorea erfolgen. Hier hat das Joint Venture „LG Magna e-powertrain“ seinen Sitz und konnte Apple als seinen ersten Kunden gewinnen. Es ist jedoch nicht zu erwarten, dass das erste Apple Car Serienfahrzeug vor 2025 vom Band rollen wird.

Quellen:
https://www.elektroauto-news.net/2021/apple-car-personalien-software-aktueller-stand-update
https://t3n.de/news/berichte-geruechte-apple-car-caros-1387889/
https://www.macrumors.com/roundup/apple-car/






share this

Related Posts

E-Cars – Der elektrifizierte Luxus

E-Car News Bundesregierung und Elektromobilität

e-car-wallbox

Get in touch

Name*
Email*
Message
0 of 350